Quelle: www.deutscher-kaesemarkt.de
 

9. Deutscher Käsemarkt

die längste Käsetheke Deutschlands

Bereits seit 1998 wird die kleine westfälische Ackerbürgerstadt alle zwei Jahre zur Käsemetropole. Drei Tage lang verwandelt sich das Stadtbild zur längsten Käsetheke Deutschlands. Die Stadt Nieheim ist die Heimat des “kleinen Runden” – des Nieheimer Käses, der heute nur noch in einem kleinen Familienbetrieb handwerklich hergestellt wird. Gerade aus diesem Grund findet man auf dem Gourmet-Markt diejenigen Käsehersteller, die dieses Naturprodukt noch in handwerklicher Fertigung herstellen.

Der 6. Deutsche Käsemarkt war ein Publikumsmagnet. Viele Zehntausend Besucher schlenderten durch die Gassen Nieheims und ließen sich zum Genuss gerne verführen. Am Stand des Verbands für handwerkliche Milchverarbeitung konnten die Besucher des 6. Deutschen Käsemarktes selber Käse im Rahmen einer Beliebtheitprüfung beurteilen. Fehlerbeurteilung und klassische Prüfkriterien waren bei dieser Beliebtheitsprüfung jedoch nicht gefragt. Die Konsumenten sollten schlicht sagen, ob ihnen der Käse gefällt. Ihr Votum war überaus deutlich: 75% der Käse fanden die Zustimmung des Publikums. Käserinnen und Käser wurden für die sehr gute Qualität im Festzelt mit einem Publikumspreis belohnt.

Lernen Sie handwerkliche Käsequalität vom Feinsten kennen. Kommen Sie in der Zeit vom 05.09. – 07.09.2014 zum 9. Deutschen Käsemarkt nach Nieheim.

Anfahrtsweg